Frühstücken auf unterschiedlichen Sprachen!

Brötchenduft erfüllt den Raum, Geschirrklappern ist zu hören, allerlei Leckerei werden auf dem „Buffet“ platziert. Was wir im Unterricht geübt hatten, wurde nun in die Tat umgesetzt: die DaZ-Gruppe hat gemeinsam gefrühstückt.

Die Schülerinnen und Schüler ohne bzw. mit geringen Deutschkenntnissen, die in zwei Gruppen „Deutsch als Zweitsprache“ erlernen, erkundeten so gemeinsam kulinarisch, was ihre neue Heimat auf dem Frühstückstisch zu bieten hat. Alle Schüler des DaZ-Unterrichts hatten etwas zu einem gelungenen Frühstück beigesteuert. Auf den Tisch kamen „typisch deutsche“ Frühstücksbestandteile, wie Brötchen, Brot, Marmelade – und Quark! In vielen Kulturen ist Quark als Brotaufstrich eher ungewöhnlich, schmeckte aber allen Schüler hervorragend. „Ich mag Marmelade.“ – „Ich mag lieber Nutella.“ „Brötchen mit Tomate und Ei ist lecker!“ Besonders beliebt war die Kombination Brötchen mit Tomate und dem kleinen leckeren Käse mit dem Kuhabbild. Dazu lernten die Schüler beim Frühstück die passende Bezeichnung kennen: der Frischkäse. Nach fachkundigen Gesprächen über den besten Brötchenbelag wurde weiter geschlemmt. Wer kann auch schon selbst gemachten Waffeln oder liebevoll angerichteten Gemüsesticks mit hartgekochten Eiern widerstehen?

Bei unserem Frühstück wurde munter über diverse Frühstücksgewohnheiten geplaudert. So kommt bei manchen Schülern ein sehr herzhaftes Frühstück u. a. mit Nudeln oder Reis auf den Tisch. Die Schüler bewiesen durch ihren guten Appetit, dass ihnen das deutsche Frühstück durchaus schmeckt und ein idealer Start in den Schulalltag ist. Für die älteren Schüler durfte natürlich der Kaffee nicht fehlen, die jüngeren schlürften genüsslich ihren Kakao. Allen, denen jetzt das Wasser im Mund zusammenläuft, wünschen wir einen guten Appetit und einen guten Start in den nächsten Tag! Wir freuen uns schon jetzt auf eine baldige Wiederauflage des kulinarischen Unterrichts.

© 2017 Gymnasium Auf der Morgenröthe All rights reserved.