Moscheeführung in Betzdorf

Am Dienstag, den 7.6. machten die Gruppen des evangelischen Religionsunterrichts der Klassen 7a und 7b mit ihren Lehrkräften, Frau Ohrndorf-Grau und Herrn Peter, eine Exkursion zur Sultan Ahmet Moschee in Betzdorf.
Nach der Fahrt mit dem Zug und einem sehr kurzen Fußmarsch war die Moschee erreicht. Zunächst mussten nun die Schuhe ausgezogen werden, dann ging es eine Treppe hinauf und die Besucher von der Morgenröthe standen im Gebetsraum.
Hier erklärten dann Herr Gültekin vom Vorstand der Moschee und der Imam, Herr Cavdar, Grundlegendes zum Islam sowie zur Moschee und beantworteten Fragen. So erfuhren die Besucher u.a. etwas über den Ramadan und die Gebetszeiten, Regeln des Islam, aber auch, dass in der Moschee Trauungen stattfinden. Sie sahen in der Moschee die Gebetsnische, die Predigtkanzel, die Gebetsrufergalerie, die Kuppel und anderes mehr. Darüber hinaus erlebten die Besucher auch noch den Gebetsruf, den der Imam vortrug.
Nach etwas mehr als einer Stunde in der Moschee machte sich die Gruppe dann wieder auf den Rückweg zur Schule. Verschwitzt nach dem steilen Weg vom Bahnhof Eiserfeld hinauf zur Morgenröthe, aber mit neuen Eindrücken, vielen Informationen und dem Erlebnis einer freundlichen und gelungenen Begegnung mit dem Islam, ging der Schultag dann ab der fünften Stunde „normal“ weiter. An dieser Stelle nochmals ein Dank an Herrn Gültekin und den Imam, Herrn Cavdar.
Die Exkursion wurde dann eine Woche später in einer gemeinsamen Unterrichtsstunde der beiden Religionsgruppen reflektiert.
Neben dieser Exkursion in Klasse 7 werden im Rahmen des evangelischen Religionsunterrichts auch die evangelische Kirche in Niederschelden (in Klasse 5 oder 6) und das Aktive Museum Südwestfalen in Siegen (in Klasse 9) besucht.

© 2017 Gymnasium Auf der Morgenröthe All rights reserved.