Schulbrief und Weihnachtsgrüße des Schulleiters

Gebäude in neuem Glanz

Auffälligste Veränderung zu Beginn diesen neuen Schuljahres: Sämtliche Innentüren wurden ausgetauscht, ein neuer Bodenbelag im Erdgeschoss verlegt. Das Gebäude hinterlässt nun einen frischeren, moderneren Eindruck. Bewegungsmelder sorgen für eine energiesparende und trotzdem sinnvolle Lichtsteuerung in den Fluren.

Wir danken der Stadt Siegen, dass sie auch in Zeiten einer angespannten Haushaltslage in erheblichem Umfang in unser Schulgebäude investiert!

Im Laufe des Schuljahres wird auch das Loch in der Decke des Chemieraumes geschlossen. Nach drei Jahren konnte ein Gutachter endlich die Ursache für das Eindringen von Regenwasser eindeutig feststellen. Entwicklungsbedarf gibt es sicher bei der Gestaltung des Schulhofes. Gemeinsam mit der Realschule werden wir in den kommenden Monaten über mögliche Veränderungen nachdenken.

Das Kollegium der Realschule darf sich seit Schuljahresbeginn über ein eigenes Lehrerzimmer freuen. Der Auszug des Weiterbildungskollegs hat dies ermöglicht. Selbstverständlich sind auch wir nicht unglücklich darüber, dass in unserem Lehrerzimmer jetzt wieder mehr Bewegungsfreiheit herrscht.

Personelles

Ohne Frau Dalhoff-Barnitzke startete das neue Schuljahr. Hoch motiviert hat sie sich bis zum letzten Schultag für „ihre“ SchülerInnen eingesetzt und ihre Fächer äußerst engagiert vertreten. Wir danken von Herzen für ihren jahrzehntelangen, für uns alle vorbildlichen Einsatz und wünschen ihr für den wohlverdienten Ruhestand alles Gute.

Bereits vor den Sommerferien konnten wir Herrn Sebastian Majer als neues Mitglied des Kollegiums begrüßen. Er verstärkt uns in den Fächern Deutsch und Geschichte.

Wir freuen uns mit Herrn Brügelmann und Herrn Hatzfeld über die offizielle Ernennung  zum Oberstufenkoordinator beziehungsweise zum stell-vertretenden Schulleiter. Die Mittelstufenkoordination wird zum zweiten Halbjahr neu besetzt. Dann ist das Team der erweiterten Schulleitung wieder vollständig.

Das aktuelle Halbjahr hat uns in der Stundenplanung aufgrund zahlreicher kurz- und langfristiger Erkrankungen vor große Probleme gestellt. In manchen Fächern, insbesondere jedoch im Sport, konnten leider zahlreiche Stunden nicht mehr vertreten werden. Seit vielen Jahren ist eine Situation diesen  Ausmaßes nicht mehr eingetreten.

Für das zweite Halbjahr ist Besserung in Sicht! Zwar verlassen uns mit Frau Göbel-Heinz, Herrn Döring  und Herrn Wernze drei weitere Lehrkräfte, die mit ihrer jeweils eigenen Persönlichkeit das GAM geprägt haben.

Mit Frau Sarah Gerke als neuer Mittelstufenkoordinatorin (Fächer: D/SW), Frau Sonja Meinecke (D/SP) und Herrn Erik Baumeister (BI/SP) gewinnen wir allerdings zum 01.02. in gleicher Anzahl junge Lehrkräfte hinzu.

Darüber hinaus erteilt eine neue Gruppe von acht ReferendarInnen mit Beginn des zweiten Halbjahres eigenständigen Unterricht.

Schulentwicklung

Neues Leitbild

Ein Entwurf des neuen Leitbildes unserer Schule wurde den Elternvertretern in der Schulpflegschaft und in der Schulkonferenz vorgestellt. Mit den SchülerInnen möchten wir auf der nächsten SV-Sitzung hierüber ins Gespräch kommen. Durch das Leitbild legen wir Werte fest, für die wir als Schule eintreten – und Ziele, die wir gemeinsam erreichen wollen. An erster Stelle steht für uns die Aufrechterhaltung eines von gegenseitigem Respekt geprägten Schulklimas, in dem jede(r) Einzelne individuell wahrgenommen und entsprechend seiner Fähigkeiten gefördert wird.

Lernzeiten

Auch in Klasse 6 gibt es nun eine Doppelstunde Lernzeit. Für alle SchülerInnen der Erprobungsstufe haben wir im Klassenraum ein Schubfach bereitgestellt. Lehrkräfte aller Fächer können dort zielgerichtet individuelle Arbeitsaufträge für die Lernzeiten hinterlegen. Darüber hinaus wurden zusätzliche Arbeitsmaterialien durch die Hauptfächer beschafft. Das Angebot zur selbstbestimmten Aufgabenauswahl ist für die SchülerInnnen gewachsen.

Pädagogischer Tag

Leider konnte der für November geplante erste Pädagogische Tag nicht stattfinden. Krankheitsbedingt erhielten wir eine Absage unseres externen Fortbilders. Das Thema Classroom-Management wird uns daher erst im Herbst beschäftigen. Ein Pädagogischer Tag am Montag, 06. Februar 2017, dient der Überarbeitung der schulinternen Lehrpläne.

AG-Angebot

Durch die Kooperation mit der Realschule hat sich das Angebot der Arbeitsgemeinschaften deutlich erweitert. Nun können interessierte SchülerInnen wieder den Mofaführerschein auf der Morgenröthe erwerben. Wer lieber auf vier Beinen als auf zwei Rädern unterwegs ist, nimmt an der Reit-AG teil. Die Zahl der Mitglieder im Schulchor steigt und Dauerbrenner im Angebot, wie z. B. Waveboard und Lego-Technik, erfreuen sich weiterhin regen Interesses.

Schulsanitätsdienst

Im November wurden SchülerInnen von Gymnasium und Realschule in einem 20-stündigen Kurs zu neuen Schulsanitätern ausgebildet. Das Konzept hat sich im vergangenen Schuljahr bewährt. Schüler lernen, Verantwortung zu übernehmen. Das Sekretariat ist spürbar entlastet. Wir freuen uns, dass sich auch im neuen Schuljahr freiwillige Helfer finden und bedanken uns bei aktuellen und zukünftigen Schulsanitätern.

Integration

Aktuell besuchen 32 Kinder und Jugendliche unsere Schule, die ohne Deutschkenntnisse zu uns gekommen sind. Mit unserer „DaZ-Gruppe“ (DaZ = Deutsch als Zweitsprache) sind wir in Südwestfalen zwar weiterhin unter den Gymnasien Vorreiter. Die Gesamtzahl von minderjährigen Flüchtlingen hat mittlerweile jedoch zur Bildung solcher Gruppen auch an allen anderen Gymnasien geführt. Aufgrund unserer Erfahrungen sind wir als Ansprechpartner weiterhin gefragt.

Termine

  • Montag, 23. Januar 2017, Infoabend Kl. 9 + Seiteneinsteiger zur Oberstufe, 18.30 Uhr
  • Montag, 06. Februar 2017, Pädagogischer Tag, schulfrei
  • Mittwoch, 17. Mai, Mündliche Abiturprüfungen, schulfrei Kl. 5 – Q1

 

  • Bewegliche Ferientage 2017:

27.02. (Rosenmontag)

26.05. (Freitag nach Himmelfahrt)

16.06. (Freitag nach Fronleichnam)

© 2019 Gymnasium Auf der Morgenröthe All rights reserved.