Auszeichnung für die hohe Qualität schulischer Arbeit

Schulinspektion am GAM

Vom 16.-18. Januar 2019 besuchte ein Team der schulischen Qualitätsanalyse des Landes NRW unser Gymnasium Auf der Morgenröthe. Die Qualitätsprüfer nahmen Einsicht in Leitbild, Schulprogramm und Lehrpläne. Sie interviewten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Sekretärinnen, Hausmeister und Schulleitung. Und nicht zuletzt führten sie nahezu 40 Unterrichtsbesuche durch. Das Ergebnis fasste Frau Hildegard Banneyer, verantwortlich im Schulministerium für die Begleitung der Qualitätsanalyse, wie folgt zusammen:

„Sie haben ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Das ist eine tolle Schule!“

 

Was uns besonders freut:

Seit 2015 besteht unser vorrangiges Ziel der Schulentwicklung darin, die familiäre Atmosphäre in einer überschaubaren Schule zu nutzen, um jedes Kind möglichst individuell wahrnehmen und nach besten Kräften fördern und fordern zu können. Mit dem neuen Leitbild haben wir 2016 die Wertschätzung jeder einzelnen am Schulleben beteiligten Person besonders betont und uns den offenen Umgang mit der Vielfalt der Persönlichkeiten und Fähigkeiten zum Ziel gesetzt. Die Qualitätsanalyse bescheinigt uns nun, dass wir gerade in dieser Hinsicht Herausragendes leisten.

Darüber hinaus wird jedoch auch hervorgehoben, dass es uns trotz der verhältnismäßig geringen Größe der Schule gelingt, für ein breites Unterrichtsangebot und ein vielfältiges Schulleben zu sorgen. Die Qualitätsprüfer hielten in ihrer ersten Rückmeldung fest:

Was wir verbessern wollen:

Mit Blick auf den Unterricht empfehlen uns die Qualitätsprüfer, das eigenständige Lernen der Schülerinnen und Schüler weiter zu fördern. Dies könne über den Ausbau der Lernzeiten und mehr Eigenverantwortung für den Lernprozess im Unterricht geschehen. Bereits seit längerem haben wir das Ziel vor Augen, die Lernzeiten über die Erprobungsstufe hinaus einzurichten. Schon jetzt haben wir über Umsetzungsmöglichkeiten nachgedacht. Sobald die neue Stundentafel im neunjährigen Abitur (G9) für die Sekundarstufe I durch das Ministerium beschlossen ist, werden wir konkrete Schritte mit den schulischen Gremien erörtern.

Im Unterricht wollen wir Schülerinnen und Schülern noch mehr Möglichkeiten zu eigenverantwortlichem Arbeiten bieten. Die hohe Fortbildungsbereitschaft des Kollegiums sorgt dafür, dass kontinuierlich neue Ideen in die Schule gelangen. Die Qualitätsanalyse verweist zu Recht darauf, dass diese Ideen noch systematischer Verbreitung finden müssen. Dieser Aufgabe werden wir uns stellen.

Was uns wichtig ist:

Das Motto, „Wir versprechen nichts, was wir nicht halten können!“, begleitet uns auf dem Tag der offenen Tür bereits seit mehreren Jahren. Auch mit Blick auf die Schulentwicklung und die Qualitätsanalyse (QA) hat die Schulleitung diesen Leitsatz stets hervorgehoben.

Mit dem Leitbild haben wir 2016 das formuliert, was tatsächlich die Grundlage unseres schulischen Zusammenlebens bildet. Die QA bestätigt dies eindrucksvoll. Das 2018 neu erstellte Schulprogramm liefert eine ehrliche Bestandsaufnahme. Wir haben nur Grundsätze, Regeln, Angebote, Abläufe usw. aufgeführt, die sich im Alltag unserer Schule wiederfinden und auch für die Zukunft Bestand haben werden.

Bewusst wurde unsere Schulentwicklung mit Blick auf die bevorstehende Qualitätsanalyse nicht beschleunigt. „Wir machen nichts nur für die QA!“ Diesem Satz sind wir in dem Jahr zwischen Ankündigung und Durchführung der Schulinspektion gefolgt. Das QA-Team durfte also keine hastig umgesetzten Neuerungen bewundern, die möglicherweise rasch wieder in der Versenkung verschwinden. Wir haben keine hochtrabenden Ziele zu Papier gebracht, deren Umsetzung in der Folge nicht geleistet werden kann. Wir stellen keine „Leuchtturm-Projekte“ in den Vordergrund, um von unseren Schwächen abzulenken.

Insofern sind wir ein klein wenig stolz auf unser Ergebnis in der Qualitätsanalyse, das die Stärken und Entwicklungsbedarfe des Gymnasiums Auf der Morgenröthe realistisch wiedergibt und trotzdem fast ausschließlich gute und exzellente Bewertungen enthält.

 

Der offizielle Qualitätsbericht geht der Schule in den nächsten Wochen zu, wird dann in den schulischen Gremien vorgestellt  und anschließend auf der Homepage einsehbar sein.

 

© 2017 Gymnasium Auf der Morgenröthe All rights reserved.