Klasse 8 auf Entdeckungstour im Schülerlabor Chemie der Goethe-Universität Frankfurt

Die Klasse 8b besuchte am 8. Juli im Rahmen einer eintägigen Exkursion das Schülerlabor Chemie der Goethe-Universität Frankfurt. Nach Ankunft am Campus Riedberg wurde zunächst das kulinarische Angebot der Mensa getestet. Anschließend begab sich die Gruppe in das Schülerlabor Chemie. Nach erfolgter Sicherheitsunterweisung wurden die einzelnen Schülerinnen und Schüler mit Schutzbrille, Laborkittel und Laborprotokoll ausgestattet, damit das Experimentieren endlich beginnen konnte. Passend zur behandelten Unterrichtsreihe „Geben und Nehmen – Redoxreaktionen“ wurden zahlreiche Experimente durchgeführt, sodass im Folgenden nur eine kleine Auswahl erwähnt wird. Die Versuche „Erhitzen eines Kupferbriefs“ und „Oxidationsreihe der Metalle“ wurden unter Hinzunahme eines Gasbrenners durchgeführt. Mit Hilfe des ersten Versuchs lässt sich anhand der unterschiedlichen Verfärbungen des Kupferblechs die Notwendigkeit des Vorhandenseins von Sauerstoff bzw. eines Oxidationsmittels für eine Oxidation erkennen. Mit Hilfe des zweiten Versuchs lassen sich ausgewählte Metalle anhand ihrer zu beobachtenden Reaktivität in eine Reihe ordnen. Einen weiteren exotischen Schulversuch stellte die Reduktion von Kupferoxid in der Mikrowelle dar. Interessant und alltagsnah für die Schülerinnen und Schüler war der Versuch „Wunderkerzen selbst gemacht“, das Testen der selbst hergestellten Kerzen steht den Schülerinnen und Schülern noch bevor. Zu guter Letzt bildete der Versuch „Alchemistengold“ ein besonderes Highlight für die Schülerinnen und Schüler. Hierbei ging es um das scheinbare „Vergolden“ von Kupferstücken. Insgesamt erlebten die Schülerinnen und Schüler einen ereignisreichen und lehrreichen Tag in Frankfurt.

© 2017 Gymnasium Auf der Morgenröthe All rights reserved.